Teilen
 

Aktuelle Informationen für unsere Anleger

Mai 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit Jahresanfang kennen die internationalen Aktienmärkte praktisch nur eine Richtung – die nach oben. Diese Entwicklung steht sowohl im Widerspruch zu den globalen Wachstumserwartungen, wie auf Deutschland bezogen auch zur Stimmung der heimischen Wirtschaft. Getreu dem Motto "Sell in May and go away" kann es deshalb nicht schaden, sich über die in diesem Jahr bereits eingefahrenen Gewinne zu freuen (siehe Markt- und Fondsbericht) und zumindest etwas auf die Bremse zu treten. Sollte sich die derzeit gute Grundstimmung wieder stärker eintrüben – wie etwa im vierten Quartal 2018 – bietet sich sogar der Aufbau einer Teilabsicherung für das Aktienportfolio an. Darauf, wie hierbei vorzugehen ist und welche Instrument von Privatanlegern hierzu eingesetzt werden können, gehen wir in unserem aktuellen Newsletterartikel "Absichern – aber richtig!" ausführlich ein.

Zum 1. Mai wurde der WWAM Marathon Balance in Wallrich Marathon Balance umbenannt. Es handelt sich dabei lediglich um eine Formalie, die selbstverständlich keinen Einfluss auf den Wert Ihrer Fondsanteile, die Ausrichtung des Fonds oder seine Handelbarkeit hat. Gleichzeitig wurden die Retail-Anteilsklasse und die I-Tranche miteinander verschmolzen, was zu noch geringeren Verwaltungskosten und einer erhöhten Liquidität im Börsenhandel führt.

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen unser Webinar am 16. Mai um 10 Uhr mit Chris Zwermann zum Thema "Die globale Lage im Mai 2019". Darin wird der Spezialist für ganzheitliche (globale) Marktanalysen die aktuelle Marktlage beschreiben sowie mit Hilfe von Verlaufsanalysen die weitere Entwicklung für die verschiedenen Assetklassen (Aktien, Anleihen, Währungen, …) herleiten. Die kostenfreie Anmeldung ist über unsere Website möglich.

An Vermögensverwalter, Finanzanlagenvermittler, Family Offices und andere institutionelle Anleger richten sich die STOCKWAVES Tischgespräche, bei denen wir in Augsburg (3. Juni), in Ravensburg (4. Juni) und in Freiburg (4. Juni) vertreten sein werden. In kleinem Kreis werden wir ihnen dort die Steuerung unserer Prämienstrategie mittels eines computerbasierten Algorithmus vorstellen, der in hohem Maße auf dem Einsatz künstlicher Intelligenz beruht. Veranstaltungsbeginn ist jeweils 16.45 Uhr. Auch hier ist die kostenfreie Anmeldung über unsere Website möglich.

Weitere Termine und Veranstaltungshinweise finden Sie in der entsprechenden Rubrik dieses Newsletters.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Interesse beim Lesen der aktuellen Texte.

Mit besten Grüßen
Stefan Wallrich
  1. Digitalisierungs-Hausse (Markt- und Fondsbericht)
  2. Absichern – aber richtig!
  3. Wallrich Wolf in der Presse
  4. Aktuelle Downloads
  5. Termine und Veranstaltungen
  6. Unsere Fonds im Überblick
  7. Kontakt und Impressum
Besuchen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie Neuigkeiten von Wallrich Wolf Asset Management aus erster Hand.
Für Aktienanleger hat sich der April von seiner besten Seite gezeigt. So konnte der DAX im Berichtsmonat um 7,1% zulegen, beim Euro Stoxx 50 waren es zumindest 4,9%. Damit setzen die europäischen Börsen ihren zu Jahresbeginn gestarteten Aufwärtstrend ungebremst fort. Von dieser Entwicklung konnten natürlich auch unsere Publikumsfonds profitieren. Dabei scheint die derzeit gute Börsenstimmung keineswegs selbstverständlich zu sein, führt man sich das globale Umfeld etwas genauer vor Augen.

Klicken Sie hier, um den gesamten Beitrag zu lesen.
Statt auf Aktien oder aktienähnliche Investments grundsätzlich zu verzichten, sollten sich Privatanleger bei zunehmenden Risiken an den Kapitalmärkten lieber eine Absicherungsstrategie aufbauen. Möglich ist dies unter anderem über Put-Optionsscheine und Short-Turbos. Aber nur wer die Eigenschaften beider Produktarten kennt, kann die Hebelpapiere im Falle eines Falles optimal einsetzen.

Klicken Sie hier, um den gesamten Beitrag zu lesen.
Wallrich Wolf in der Presse
Mit den Spekulationen gegen Wirecard steht der Leerverkauf von Wertpapieren wieder verstärkt in der Diskussion. In "DAS Investment", dem Fachmagazin für Kapitalanlagen und Finanzberatung erklärt Stefan Wallrich, warum er ein generelles Verbot von Leerverkäufen für falsch hält. Klicken Sie hier, um den gesamten Beitrag zu lesen.
Downloads
 
 
 
 
Termine und Veranstaltungen
Treffen Sie Wallrich Wolf Asset Management AG auf einer der folgenden Veranstaltungen:

Kunst privat!
(zur Anmeldung bitte ab dem 24.04. auf die Überschrift klicken)

25./26. Mai 2019

Stockwaves Tischgespräche:
(zur Anmeldung bitte auf die Überschrift klicken)
03. Juni 2019 Augsburg
04. Juni 2019 Ravensburg
05. Juni 2019 Freiburg

Ebase on Tour:
(zur Anmeldung bitte auf die Überschrift klicken)
17. Juni 2019 Hamburg
18. Juni 2019 Berlin
19. Juni 2019 Dresden
24. Juni 2019 Nürnberg
25. Juni 2019 München
26. Juni 2019 Stuttgart
27. Juni 2019 Frankfurt

Webinare:
(zu Anmeldung bitte auf den jeweiligen Termin klicken)
16.05.2019 Die globale Lage im Mai 2019 - +++ZWERMANN+FINANCIAL+++ / Chris Zwermann

Unsere Fonds im Überblick
Der Investitionsansatz der Wallrich Wolf Prämienstrategie besteht im Wesentlichen darin, an der Terminbörse Eurex ungedeckte Stillhaltergeschäfte auf Aktien und Aktienindizes einzugehen und dafür Optionsprämien zu vereinnahmen. Gewinne entstehen per Saldo bei steigenden, stagnierenden und leicht fallenden Basiswertkursen. Da das Fondskapital nicht in Aktien gebunden ist, sondern lediglich als Sicherheit für die Inanspruchnahme aus den Optionen dient, kann es in einem Rentenportfolio "geparkt" werden und auf diese Weise zusätzliche Renditepunkte generieren.
Beim Wallrich AI Libero handelt es sich um eine Fondsvariante der seit über zehn Jahren erfolgreichen Prämienstrategie. Der Absolute-Return-Investmentfonds setzt dabei in hohem Maße auf den Einsatz moderner Datenanalyse-Technologien und künstlicher Intelligenz. So werden die Stillhalterpositionen auf den Euro Stoxx 50 unter Berücksichtigung vergangenheitsbezogener Daten und aktueller Marktparameter mittels intelligenter Computeralgorithmen bestimmt. Bei einem äußerst geringen Drawdown-Risiko strebt das Fondsmanagement eine jährliche Zielrendite von 2-3% an.
Beim Wallrich AI Peloton handelt es sich um eine Fondsvariante der seit über zehn Jahren erfolgreichen Prämienstrategie. Der zum 1. Februar 2019 lancierte Investmentfonds setzt dabei in hohem Maße auf den Einsatz moderner Datenanalyse-Technologien und künstlicher Intelligenz. So werden die Stillhalterpositionen auf den Euro Stoxx 50 unter Berücksichtigung vergangenheitsbezogener Daten und aktueller Marktparameter mittels intelligenter Computeralgorithmen bestimmt. Bei niedriger Risikotoleranz strebt das Fondsmanagement im langfristigen Mittel durchschnittliche Renditen von 4-5% an.
Die Zusammensetzung des vermögensverwaltenden Mischfonds Wallrich Marathon Balance leitet sich aus dem strukturierten Investmentprozess der Wallrich Wolf Asset Management AG ab. Dabei wird unter Berücksichtigung einer möglichst breiten Streuung in die Vermögensklassen investiert, die aus Sicht des Fondsmanagements attraktiv erscheinen.
Kontakt und Impressum
Wallrich Wolf Asset Management AG
Bockenheimer Landstr. 64
60323 Frankfurt am Main

Tel.: 069 713 799 72
Fax: 069 713 799 74

info@wallrichwolf.com
www.wallrichwolf.com

Informationen zur Wallrich Wolf Prämienstrategie:
www.praemienstrategie.de

Informationen zum Wallrich Marathon Balance:
www.marathon-balance.de

Informationen zum Wallrich AI Libero:
www.praemienstrategie.de/ai.html

Informationen zum Wallrich AI Peloton:
https://wallrichwolf.com/investmentfonds/wallrich-ai-peloton.html

Wallrich Wolf auf Facebook:
www.facebook.com/wallrichwolf.frankfurt/



Email Marketing by ActiveCampaign